Poi

Feuerbälle umwirbeln eine Person, nehmen im Takt der Musik Geschwindigkeit auf oder ziehen langsamer ihre Bahn. Auf kreisförmigen Bahnen bewegen sich die Lichtquellen und umschwirren den Tanz ihres Spielers.

Poi bestehen aus dem Kopf einer Fackel, welcher gleichzeitig als Gewicht fungiert und einer daran befestigten Kette. Sie werden normalerweise paarweise benutzt. Der Ursprung in nicht brennender Form liegt in Tanzinstrumenten der Maori. Dem fähigen Spieler ist es möglich Muster in die Nacht zu malen, welche aus Bögen und Kreisen bestehen, indem er die Poi auf immer neuen Wegen um sich und seine Hände rotieren lässt.

Wir verwenden eine Vielzahl verschiedener Ausführungen, die sich nicht nur in Verhalten und Möglichkeiten unterscheiden, sondern auch ein jeweils eigenes Flammenbild und -größe aufweisen.

Snakes

Ein Gerät ähnlich den Poi, nur nicht aus einem Fackelkopf bestehend, sondern aus brennenden Seilen gefertigt. Es entstehen beim Spiel keine Kreise sondern flammende Scheiben, die sich je nach Geschwindigkeit ins Blau hinein verfärben können.

Die nÄchsten termine

Besuchen sie uns auf