Feuerschlucken und Körperfeuer

Die Kunst des Feuerfakirs ist eher ruhig, jedoch nicht weniger atemberaubend. Was viele im Zirkus oder bei ähnlichen Gelegenheiten fasziniert und verwundert, gibt es bei uns zum (beinahe) selbst anfassen. Direkt vor den erstaunten Augen des Publikums wandern Fackeln über Arme und Brust, über bloße Haut, ziehen eine Feuerspur hinter sich her.

Die Haut fängt Feuer, eine Hand wird in Flammen gesteckt, eine Zunge sucht Kontakt zur Fackel.

Kaum hat sich das Publikum an den Anblick gewöhnt, hält es für möglich, schon wandern die Flammen in den Rachen eines der Akteure. Sie lodert noch einmal auf, nachdem sie ganz zwischen den Lippen verschwunden ist und wird schließlich vom sich schließenden Mund gelöscht.

Bei diesen Darbietungen ist alles echt! Das Feuer hat Kontakt zur Haut, die Fackeln berühren die Künstler. Wir verwenden keine Tricks, behandeln die Körperpartien vorher nicht!

Die nÄchsten termine

Besuchen sie uns auf